Kompression

...bedeutet, wie stark sich ein Ball im Treffmoment verformt.
Hierbei wird ein Wert zwischen 0 und 200 angegeben. In der Regel liegen die meisten Golfbälle zwischen 70 und 110.
Die Kompression wird wie folgt ermittelt:
Der Ball wird mit einem Standardgewicht belastet. Verformt sich der Ball nicht, wird er mit der Kompression 200 eingestuft.
Bei einer Verformung von 2/10 Inch oder mehr, wird er mit der Kompression 0 eingestuft.
Mit jedem 1/1000 Inch Verformung steigt oder fällt die definierte Kompression des Balles.
Die Kompression ist heute nicht mehr der entscheidende Faktir bei Golfbällen, spielt aber dennoch eine kleine Rolle bei der idealen Ballauswahl.

Je "härter" ein Ball, desto mehr Schwunggeschwindigkeit ist nötig, um ihn optimal zu Beschleunigen.
So sind die modernen 3 oder 4 piece Bälle aufgrund ihrer höheren Kompression in der Regel für höhere Schwunggeschwindigkeiten geeignet und können Golfern mit niedrigerer Schwunggeschwindigkeit einige Meter „stehlen“.

IKARUS Golfbälle unterscheiden sich in ihrer Kompression, um verschiedenen Spielstärken eine optimale Performance zu bieten... vom Tee bis zum Grün !

You may also like Alle anzeigen